weblog
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

NAVIGIEREN




berlin gleisdreieck

blick zum potsdamer platzdas "gleisdreieck" benannte areal ist eine riesige brache zwischen berlin-schöneberg, -mitte und -kreuzberg, die früher u.a. den potsdamer güterbahnhof beherbergte. die gesamte fläche soll zu einem park umgestaltet werden, was ja nicht ganz blöd ist. nur wie der park dann aussehen soll, darüber wird natürlich gestritten.

wollte die eigentümerin des gebietes (die inzwischen von einer österreichischen firma aufgekauft wurde) noch erheblich mehr gebäude für geschäfte, büros etc. mit in den park integrieren, so hat die äußerst rege "Aktionsgemeinschaft Gleisdreieck" das durch zähes ringen zu bremsen gewusst. moniert wird immer noch, dass zu viele wiesen geplant sind und zu wenige bereiche, wo das grünzeug wild wachsen kann, was für brütende vögel etc. ja auch mal ganz nett wäre, um es mal ganz ganz salopp auszudrücken.



ok, wir werden sehen. auf der schöneberger seite soll ein seit jahrzehnten existierendes kleingartenareal platt gemacht werden, damit da sportplätze hinkommen, die nur von vereinsmitgliedern genutzt werden dürfen ... bis 2014 bleiben die kleingärten jetzt aber eh erstmal erhalten, denn vorher haben die bezirke kein geld für die sportanlagen. finde ich ja gar nicht schade.


kamin und wasserturm


zum areal an sich: auf der website der o.g. aktionsgemeinschaft finden sich infos zum konzept und ein übersichtsplan, wo eins sich die unterschiedlichen derzeitigen sehenswürdigkeiten (durch klick auf die weiße beschriftung) angucken kann.

hier schlappe ich also derzeit besonders gerne rum, wie ziemlich viele andere auch; am wochenende sieht eins hier jede menge leute mit und ohne kinder, hunden etc. flanieren. hier war ich auch neulich mit irgendlink und qqulka unterwegs, denn irgendwo auf dem areal gibt es eine geocaching-station, wo wir einen schatz zu finden versuchten, was echt mal nicht so einfach war ... aber sehr lustig! ein geocacher, der ausgerechnet zur gleichen zeit am gleichen ort auftauchte und sich erst nach konspirativen ein bis drei sätzen als solcher zu erkennen gab, kam uns aber mit dem finden zuvor, was ein mist! kicher. nee, das war schon nett mit dem.

geocachen macht ja echt spaß; könnte ich mich weiter für erwärmen, wenn nur das equipment nicht so verdammt teuer wäre. na mal gucken.


dat iss'n dampfmaschin



mitten im gelände liegt übrigens auch der außenbereich des deutschen technik-mseums, mit einem sehr abgefahrenen wasserturm, vielen windmühlen, zerschnittenen schiffen, lokomotiven-motoren etc.pp.; das ist auch schon von außen sehr spannend.


was ich besonders gerne mag, sind die yorck-brücken, die zu großen teilen nicht mehr genutzt werden und auf denen schon kleine birken und jede menge anderes grünzeug durch die gleisbebauung wachsen. die sollten auch platt gemacht werden, aber zum glück wurde das verhindert. über die yorck-brücken gelangt eins in ein birken-wäldchen (fand ich ja im winter schon klasse, wie schön mag das erst im frühling werden!!) und daneben kann eins kilometerweit an alten gleisen entlanglaufen (und hoffen, irgendwo doch noch einen aufstieg zu finden ... ähäm).

neulich haben sie wieder "unseren" zugang dicht gemacht ... das nervt, denn an anderer stelle ist der zugang durchaus offen, aber was soll's. in jedem fall macht das spaß da rumzustromern ... vorausgesetzt, eins hat was mit schrottromantik am hut, aber das ist ja bei mir höchlichst der fall.




:°)
5.3.08 13:16


 [eine Seite weiter]

LINKS

Gratis bloggen bei
myblog.de